Workout-Mandat für bundesweites Immobilienportfolio

29 Apr 2021

CR Investment Management erhält Workout-Mandat für bundesweites Immobilienportfolio der German Property Group

  • Insolvenzverwalter der German Property Group beauftragt CR exklusiv mit der  Vermarktung

  • Digitale Marktansprache erfolgt über Technologiepartner realxdata und Cloudbrixx  

  • Erstes Objekt in der Vermarktung ist eine Liegenschaft an der Stadtgrenze zu Berlin 

  • Liegenschaften und Objekte des Portfolios werden sukzessive als Einzelverkäufe  vermarktet


Berlin, den 29. April 2021. Der strategische Investor und Asset Manager CR Investment  Management (CR) hat ein neues Workout-Mandat übernommen. Insolvenzverwalter Justus  von Buchwaldt der Kanzlei BBL Brockdorff & Partner Rechtsanwälte PartGmbB beauftragt CR exklusiv mit dem Vertrieb der Immobilien der insolventen niedersächsischen  Immobiliengesellschaft German Property Group, die bis 2019 unter dem Namen Dolphin Trust  firmierte. Das Mandat umfasst ein bundesweites Portfolio mit überwiegend denkmalgeschützten, leerstehenden Immobilien. Ziel ist die bestmögliche Verwertung der  Objekte im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens. 


Die German Property Group (GPG) agierte am deutschen Immobilienmarkt als  Projektentwickler mit dem Fokus auf der Revitalisierung denkmalgeschützter Immobilien.  Dabei wurde deutschlandweit ein Immobilienportfolio für eine größtenteils spätere Wohnnutzung erworben. Das Amtsgericht Bremen hatte am 15.10.2020 das  Insolvenzverfahren über die German Property Group eröffnet. 


Claudius Meyer, Geschäftsführer der CR Investment Management, kommentiert: „Eine große Herausforderung ist die genaue Bestandsaufnahme des heterogenen Portfolios. Wir schließen  derzeit die detaillierte Analyse für jede einzelne Immobilie ab und werden so optimale  Lösungen finden. Im Fokus steht klar der Verkauf. Wir machen die Objekte marktgängig, um  jede einzelne Immobilie innerhalb der nächsten Wochen und Monate zu veräußern."


Marlene Auerbacher, verantwortlich für Transaction and Acquisition bei CR Investment  Management, ergänzt: „Wir werden die Objekte sukzessive als Einzelverkäufe verwerten.  Insgesamt weist das zu veräußernde Portfolio eine große Bandbreite unterschiedlicher  Objekte auf. Neben innerstädtischen Wohnimmobilien finden sich beispielsweise auch  unbebaute Entwicklungsgrundstücke. Viele der teils denkmalgeschützten Bestandsimmobilien  sind in unsaniertem Zustand.“ 


Als erstes Objekt wird ein rund 17.600 Quadratmeter großes Grundstück in Panketal an der  Stadtgrenze zu Berlin verwertet. Für das Grundstück liegt eine Baugenehmigung für 237  Wohneinheiten mit einer geplanten Bruttogeschossfläche von rund 17.000 Quadratmetern vor. In der Vermarktungsphase arbeitet CR Investment Management mit dem auf Deal-Management, Objekt- und Standortanalysen spezialisierten Technologieunternehmen  realxdata sowie dem Prozess- und Workflow-Digitalisierer im Immobilienmanagement  Cloudbrixx zusammen. Über die Plattform von realxdata erhalten interessierte Investoren  nutzerfreundlich und digital einen Überblick über die Objekte, Transaktionsdaten, sowie sozio-ökonomische Standortinformationen.  


Dr. Titus Albrecht, Geschäftsführer der realxdata GmbH über die technologische  Zusammenarbeit: „Wir gestalten den Zugang zu relevanten Daten so transparent und einfach  wie möglich, damit sich Kaufinteressenten schnell und umfassend informieren können. Unsere KI-gestützte Technologie zur Aufbereitung und Visualisierung von Objekt-, Standort- und  Markdaten trägt so wesentlich zum Vermarktungserfolg bei.“ 


Im von Cloudbrixx bereitgestellten, virtuellen Transaktionsdatenraum D.A.V.E. stehen potenziellen Käufern für ihre Due Diligence außerdem alle transaktionsrelevanten Daten und  Dokumente in einer standardisierten Ablagestruktur zur Verfügung. 


Bereits seit der Finanzkrise im Jahr 2009 ist CR Investment Management im Bereich  Immobilienworkouts aktiv. CR setzt hierbei auf innovative, digitale und datenbankgestützte Prozesse und Dokumentationen, um so Bau-, Immobilien- wie auch Transaktionsmanagementprozesse effizient und transparent zu gestalten. In den vergangenen  zehn Jahren hat das Unternehmen Immobilienportfolios im Wert von 30 Milliarden Euro  optimiert und Immobilien im Wert von sieben Milliarden Euro allein in Deutschland nach  erfolgter Neupositionierung platziert.